Genthin l Joe Carpenter hat für sein Album zehn, zum Teil sehr persönliche Lieder aufgenommen. Mit seiner deutschsprachigen Popmusik erinnert der Rathenower mit Genthiner Wurzeln an berühmte Vorbilder wie Peter Maffay oder Udo Lindenberg. In den vergangenen Wochen hat der 40-Jährige das Album während verschiedener Konzerttermine vorgestellt.

Den Anfang machte die Release-Party in der Touristinformation Genthin. Jüngst war der Sänger sogar in Werl zu Gast und spielte im dortigen Kulturbahnhof vor 70 Zuhörern. "Dazu kam es sozusagen aufgrund einer doppelten Verbindung", erzählt der Sänger.

Songtexter Faid Katta, der sämtliche Lyrics des Albums beigesteuert hat und Musikschullehrer Thomas Büttner, der einige Cello- und Klavierparts für das Album eingespielt hat, kommen aus der Nordrhein-Westfälischen Stadt. "Das Konzert war sehr schön, ich werde dort als Geheimtipp gehandelt und hatte dennoch ein interessiertes Publikum", sagt Carpenter. Auch einige Radiostationen sind auf die Musik aufmerksam geworden. Beim Stadtradio "Corax" in Halle und dem Internetradio Radio VHR laufen Carpenter-Titel wie "Frei" oder "Ans Meer".

Im kommenden Jahr wird er mit seinem überarbeiteten Programm "Leise Töne in einer lauten Welt" wieder unterwegs sein. Am 20. Februar ist er in der Kirche in Lögow bei Neuruppin zu Gast. Die Genthiner Musikliebhaber können sich schon einmal einen Knoten ins Taschentuch machen und den 14. März vormerken. Dann präsentiert Carpenter seine Musik und Titel von einigen seiner Idole im Konzertsaal des Kreishauses.

Die Zeit bis dahin lässt sich gut mit dem Album überbrücken, das unter anderem in einschlägigen Musikportalen und auch in der Genthiner Touristinformation (Bahnhofstraße 8) erhältlich ist. Fünf Leser haben die Möglichkeit das Album gratis zu bekommen. Wie das Gewinnspiel funktioniert, lesen Sie im Infokasten.