Ein vollgepacktes Programm erwartete die Besucher des Genthiner Weihnachtsmarkes in der kommenden Woche. An drei Tagen gibt es Musik, Tanz und Unterhaltung passend zur Adventszeit. Eine besondere Premiere haben die Schüler der Uhland-Grundschule vorbereitet.

Genthin l Eine gute Genthiner Tradition ist der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz am vierten Adventswochenende. Los geht es auch in diesem Jahr am Freitag um 14 Uhr. "Wir haben unter dem Titel Genthiner für euch ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt", verspricht Marina Conradi, Leiterin der Touristinformation. Höhepunkte werden die Darbietungen der Kinder der dritten Klasse der Uhland-Grundschule sein. Sie präsentieren ab 17 Uhr Lieder und Tänze zum Thema "Weihnachten rund um die Welt". Dabei werden sie gleich drei Gabenbringer auf die Bühne bitten: Den deutschen Weihnachtsmann, den russischen Väterchen Frost und den amerikanischen Santa Claus.

Im Anschluss an das Bühnenprogramm folgt die Uraufführung des Liedes "Wir Kinder aus Genthin", dieses haben die Kinder gemeinsam mit Sänger Robby Schulze komponiert und getextet. Initiiert hatte die Aktion Lehrerin Angela Engel. "Ich habe Robby Schulze in der Stadt getroffen und ihm die Idee vorgetragen, er war sofort begeistert", erinnert sie sich. Der Sänger selbst hatte im Oktober die Proben besucht und dass Lied mit den Grundschülern einstudiert. "Die Kinder hatten so viele Ideen, dass ein sehr schönes Lied entstanden ist", macht er die Weihnachtsmarktbesucher neugierig.

Schulze wird am Abend ab 18. 30 Uhr auch beim beliebten Gemeinschaftskonzert mit Genthiner Musikerkollegen Ice Cream, the Pax, und den O`Brien Brothers auf der Bühne stehen. Zwischendurch gibt der jüngste Trommler des Jerichower Landes Phil Keil wieder ein Stelldichein. Den Abend beschließt Helene-Fischer-Double Mandy Klietzmann aus Brandenburg.

Am Sonnabend geht es um 14 Uhr los. Neben Tanzshows von Genthiner Kindergruppen ist in diesem Jahr auch wieder was im Rathaus los. Schauspielerin Nicole Weißbrodt aus Berlin wird um 16 Uhr in einer Backstube im Sitzungssaal das Märchen Frau Holle präsentieren. "Das Besondere dabei ist, dass die Backutensilien die Geschichte erzählen", sagt Weißbrodt.

Mehl wird zu Schnee, Teigklumpen zu einem Schneemann Salz und Pfefferstreuer zu einer Seilbahn... Eine fantasievolle Aufführung für die jüngsten Besucher. Eine Neuerung ist der frühere Beginn der Feuerwerksvorführung um 17 Uhr. "Wir haben damit dem Wunsch vieler Weihnachtsmarktbesucher entsprochen, die das Feuerwerk gern mit der ganzen Familie anschauen möchten", sagt Marina Conradi. Danach spielen die Mitglieder des Posaunenchores wieder auf dem Rathausbalkon.

Ab 18 Uhr werden die Mitglieder der Partyband Kay Dörfel be happy den Besuchern wahre Wintergeschichten erzählen. Am Sonntag spielt das Genthiner Blasorchester zum Auftakt ab 12 Uhr. Humorvolle Akzente setzen danach die Reesdorfer Mitteltannen und werden den Zuhörern so manche Gelegenheit geben über das Weihnachtsfest zu Schmunzeln.

Um 15.30 Uhr werden die Kitas und Grundschulen prämiert, die in diesem Jahr wieder rund 60 Weihnachtsbäume in der Innenstadt geschmückt haben.

"Wir rufen alle Kinder dazu auf, den Weihnachtsmarkt zu besuchen", sagt Marina Conradi. Denn die jungen Teilnehmer werden auf die Bühne gerufen, wo es richtig voll werden soll.

Danach heißt es gespannt warten. Denn um 17 Uhr wird der Weihnachtsmann mit seinen Gesellen erwartet. "Dann kommt der schönste Weihnachtsmann des Jerichower Landes", verspricht Marina Conradi ganz unbescheiden.

Bilder