Genthin (spö) l Die Stadt Genhin lobt auch für das Jahr 2014 einen Bürgerpreis aus.

Damit will sie Persönlichkeiten, die sich in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit um ihren Heimatort in ganz besonderem Maße verdient gemacht haben, ehren. Durch den Bürgermeister werden alle im Stadtrat vertretenden Fraktionen, Vereine, Unternehmen sowie Bürger aufgerufen, Vorschläge für die nunmehr dritte Verleihung des Bürgerpreises zu unterbreiten. Die Vorschläge sind mit einer ausreichenden Begründung einzureichen und werden nur in dieser Form berücksichtigt, hieß es in einer Pressemitteilung. Vorschläge sind bis zum 31. Januar entweder per E-Mail (Stadtverwaltung@stadt-genthin.de) oder per Post (Stadt Genthin, Bürgerpreis 2014, Marktplatz 3, 39307 Genthin) einzureichen. Der erste Bürgerpreis 2012 ging an Heimatforscher Otto Schulze aus Genthin, auf ihn folgte 2013 Heinrich Neumann aus Tucheim.