Kinder- und Weihnachtslieder, viel Tanz, Märchen, ein Feuerwerk, das Christkind und der Weihnachtsmann. Dazu ein bisschen Glühwein, Grünkohl und Schmalzkuchen. Das sind die Zutaten für den 21. Genthiner Weihnachtsmarkt. Fazit: lecker und gelungen.

Genthin l Als die Kinder der Kita "Rasselbande" ihr Weihnachtsprogramm auf der Bühne am Sonnabend zeigen, ziehen dicke graue Wolken über den Genthiner Marktplatz. Die Stimmung vor der Bühne ist trotzdem prächtig. Alexander Kieselov und Emmet Wippermann brillieren als Pinguine, die erst dreijährige Janina Hoffmann punktet mit einem Weihnachtsmanngedicht. "Wir müssen improvisieren", sagt Erzieherin Eveline Kettel. Die großen Kinder drücken mittlerweile die Schulbank, so müssen die kleinen ran. 13 Weihnachtsmäuse bringt die "Rasselbande" auf die Bühne und die machen ihre Sache richtig gut. Als Lohn gibt es lauten Beifall.

Den bekommen auch die Kinder und Jugendlichen der Begegnungsstätte Süd V, die Line Dancer aus Parchen und das Redekiner Amateurtheater. Mittlerweile zeigen die Wolken, was sie in sich haben. Ein ekliges Regen-Schnee-Gemisch ärgert die Weihnachtsmarktbesucher. Einige flüchten. Marina Conradi, Leiterin der Touristinfo und Cheforganisatorin des Marktes, nicht. Sie zieht die Kapuze ein bisschen tiefer ins Gesicht und sprintet von der Bühne zum Stand der Touristinfo, um beim Glühweinverkauf zu helfen. Glühwein hilft immer, auch bei Regen.

Moderator Manfred Göbel kennt ebenfalls kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung. Gutgelaunt und gekonnt moderiert er von Freitag bis Sonntag ununterbrochen. Angesagt hat er am Freitag unter anderem die Uhland-Grundschüler, die mit Robby Schulze ihr Lied "Wir Kinder aus Genthin" singen, Helene-Fischer-Double Mandy Kietzmann und das Musikprojekt "Genthin für euch". Am Freitag hält sich das Wetter, am Sonnabend nicht.

Es gießt noch immer. Gut, dass auch drinnen etwas los ist. Im Rathaussaal gibt Nicole Weißbrodt die Frau Holle, in der Trinitatiskirche begeistert der Genthiner Musikexpress seine Zuhörer. In der Kirche ist kein Platz frei geblieben. Das imponiert selbst dem Regen, er gibt nach und hört schließlich auf. So bekommt Ivonne Renner ihre Modenschau trocken über die Bühne. Eines der Models ist Inge Rulf, die einen knalligen organgenen Mantel präsentiert.

Auch am Sonntag hält das Wetter und so sehen etliche Zuschauer, wie Jördis Koch von der Sparkasse Urkunden, Bargeld und Süßigkeiten an die Kinder der Genthiner Jugendeinrichtungen verteilt, weil sie die Weihnachtsbäume in der Stadt so toll geschmückt haben. Thomas Barz zeigt bei der Siegerehrung Popstarqualitäten, vor der Bühne hat sich nämlich ein großer Fanclub aus lauter kleinen Leuten versammelt. Ihr Fangesang geht so: "Bürgermeister. Bürgermeister. Bürgermeister." Auch der Weihnachtsmann, der von Kartoffelkönigin Caroline Lange persönlich begleitet wird, bekommt viel Applaus. Und verteilt dafür etliche Geschenke. Ende gut, alles gut. Ein echtes Weihnachtsmärchen eben.

 

Bilder