Genthin (khu) l Traditionell findet in Genthin ein Volleyballturnier zwischen den Jahren statt. Dieses jährte sich am 28. Dezember bereits zum 15. Mal. "Und hatte mit elf Teams wieder eine gute Resonanz", sagt der stellvertretende Vorsitzende des Genthiner Volleyballvereins Wulf Thomas.

Woher kommt die Begeisterung? "Es ist die Grundidee, sich nach Gänsebraten und Schlemmerei sportlich mit Freunden zu treffen", sagt zum Beispiel Sascha Mosig, der aus Österreich angereist ist.

Der Vorsitzende des Vereins Thilo Voigt sagt: "Wir nutzen das Weihnachtsfest, um Volleyballfreunde, die ihre Eltern besuchen, weil sie Genthin aus Studien- und Arbeitsgründen verlassen haben, wieder zu treffen." Dabei steht der sportliche Ehrgeiz nicht im Vordergrund, denn die Teams werden so zusammengestellt, dass jeder Mix-Sechser aus 16-Jährigen bis 70-Jährigen Mädchen, Jungen, Damen und Herren besteht. "Sieger sind nach sieben Stunden Volleyball alle Teilnehmer, die Preise vom 1. bis zum 11. Platz gleich wertvoll", sagt Wulf Thomas. Und weist auf den nächsten Höhepunkt der Genthiner Volleyballer hin: Am 2. Mai findet das Jubiläumsfest zum 20-jährigen Bestehen des Vereins statt.