Die Zerbener wieder mehr "zusammenzuschweißen", das hat sich Dietmar Kohrt bei seinem Amtsantritt als Ortsbürgermeister im vergangenen Jahr vorgenommen. Nun lud er Vertreter von Vereinen und Gruppen ein, um gemeinsam Absprachen für das neue Jahr zu treffen.

Zerben l Neben dem Ortschaftsrat waren Vertreter des Angelvereins, der Seniorengruppe, der Kirchengemeinde einschließlich Organisationsteam der jährlichen Adventveranstaltungen und eines geplanten neuen Vereins bei der Runde anwesend. Mit den Mitgliedern der Kreativgruppe wolle er später sprechen, betonte Kohrt. Wegen zweier Todesfälle hatte er hier auf eine Einladung verzichtet.

Die Gründung eines neuen Vereins habe das Ziel, das Dorfleben weiter anzukurbeln, erklärte Kohrt. Die Vorbereitungen dafür hat Mario Wiskant in die Hand genommen. Er ist zur Zeit dabei, einen Entwurf für die Satzung zu schreiben, informierte er.

Sobald der Termin für die Gründungsveranstaltung feststeht, seien alle Zerbener eingeladen. Jeder könne mitmachen. "Wir wollen keinen ausschließen!" betonte Wiskant.

Er erklärte, warum ein neuer Verein gegründet werden soll: In Zerben gebe es zur Zeit nur einen Verein - den Angelverein - und dieser sei wegen seiner speziell auf den Angelsport ausgerichteten Satzung nicht geeignet, die Aufgaben eines Dorf- oder Heimatvereins - wie auch immer er später heißen wird - zu übernehmen. Ein solcher Verein sei unter anderem notwendig, um Geldsachen sauber abzuwickeln. Das betreffe nicht nur Einnahmen bei Veranstaltungen, welche dann wieder dem Dorf zugute kommen sollen, sondern auch die Möglichkeit, Spendenquittungen auszustellen.

Auch solle dem Ortschaftsrat ein bisschen Arbeit abgenommen werden bei der Koordinierung und Organisation von Veranstaltungen im Dorf. Die bestehenden Gruppen, Initiatoren von Veranstaltungen und der Angelverein können natürlich weiterhin so agieren, wie sie es möchten. Noch mehr Zusammenarbeit werde aber angestrebt. Und natürlich werde es dem neuen Verein nicht nur ums Feiern gehen, sondern auch um viele weitere Aufgaben im Dorf.

"Wir würden es gern sehen, wenn der neue Verein schön vor dem Osterfeuer gegründet wäre", sagte Dietmar Kohrt. Das soll am Donnerstag, 2. April, um 18 Uhr entzündet werden. Die Feuerwehr werde dort auch wieder dazukommen. Und am 1. Mai sei wieder ein kleines Maifest geplant. "Wir hoffen, dass wir bis dahin die Genehmigung vom Denkmalschutz haben, eine Kegelbahn aufzustellen." Vom Gemeindeamt sei der Antrag bereits beim Landkreis eingereicht worden.

Weitere feststehende Termine seien das Erntedankfest, das am 29. September gefeiert werden soll. Mit der Agrar GmbH Zerben sei der Termin bereits abgestimmt worden. Und am 28. November stehe wieder das Adventsfest auf dem Kalender.

Gerald Kohls, Vorsitzender des Angelvereins, informierte darüber, dass am 13. Juni ein Paarangeln stattfinden soll.

Weitere Veranstaltungen werden voraussichtlich noch dazukommen. Anna-Dorothea Nitzsche kündigte an, dass sie bereits Kontakt aufgenommen habe, um diesen Sommer ein Konzert des Landes-Polizeiorchesters im Zerbener Park zu veranstalten. Das fand auch in dieser Runde große Zustimmung. Ein Termin muss noch gefunden werden.

Auch für die Kinder soll noch etwas organisiert werden, ob jedoch direkt am Kindertag, ist noch nicht sicher.