Güsen (sta) l Eine Woche nach dem Sturm war das Wetter fürs Weihnachtsbaumverbrennen perfekt - das konnte Caroline Gäde, Ortswehrleiterin und Vorsitzende des Fördervereins der Güsener Feuerwehr, nun zufrieden berichten. Leider seien zu der verschobenen Veranstaltung nun nicht mehr so viele Leute wie erhofft gekommen, bedauert sie. "Aber die, die da waren, waren alle bester Laune!"

Es habe allen, auch den Organisatoren, viel Spaß gemacht. "Der Glühwein, der selbstgemachte Kinderpunsch und die Bratwurst haben allen geschmeckt." Auch das kleine Feuerwehr, mit dem die Mitglieder des Fördervereins die Gäste zu späterer Stunde überrascht haben, sei gut angekommen. "Wir hatten zwar Anlaufschwierigkeiten - zwei Batteriefeuerwerke wollten nicht zünden - aber dann war es schön. Wir freuen uns schon jetzt auf nächstes Jahr!"

 

Bilder