Karow (sta) l "Alle mal heraustreten, die Presse ist da!" Karows Ortsbürgermeister Bernd Franke "fackelt" nicht lange, damit Karower und Feuer zusammen auf ein Bild kommen. Denn die meisten Gäste beim Weihnachtsbaumverbrennen hatten es sich entweder an den Tischen in der Feuerwehrgarage (die Fahrzeuge wurden derweil ausquartiert) oder rund um den Feuerkorb davor gemütlich gemacht oder standen noch an, um eine leckere Grillwurst und etwas zu Trinken zu bekommen.

Das Weihnachtsbaumverbrennen ist auch in Karow längst zur beliebten Tradition geworden und lockt in den ersten Wochen des Jahres regelmäßig viele Einwohner zur ersten geselligen Runde im Dorf zum Platz vorm Dorfgemeinschaftshaus. Nach und nach kamen auch an diesem Abend immer mehr Leute. Um Organisation und Versorgung haben sich die Mitglieder des Feuerwehrvereins gekümmert.

Nächster Höhepunkt wird die Winterwanderung sein. Treff dazu ist am Sonnabend, 28. Januar, um 10 Uhr auf dem Dorfplatz. Es soll Richtung Sophienhorst gehen, kündigte Marita Sontowski, Vorsitzende des Heimatvereins, an.

Bilder