Genthin (spö) l Das Leader-Förderprogramm ist in eine neue Phase eingetreten: Damit besteht im ländlichen Raum wieder die Möglichkeit, nachhaltige Maßnahmen mit Mitteln aus europäischen Fördertöpfen umzusetzen. Vereine, Institutionen und Gruppen sind aufgerunfen, sich mit Vorschlägen einzubringen. Zu Beginn der neuen Förderphase hat die Lokale Arbeitsgemeinschaft (LAG) "Zwischen Elbe und Fiener" bereits eine Interessenbekundung eingereicht, bis zum 31. März muss nun ein Konzept vorliegen. Lesen Sie am Dienstag mehr in der Volksstimmeund im E-Paper.