Schopsdorf/Genthin (bsc) l Am letzten Schultag vor den Winterferien war die Klasse 6/1 des Genthiner Bismarck-Gymnasiums mit Klassenlehrerin Sabine Hartwich auf Wandertour mit dem Bus durch den Fiener. Das Ziel: Schopsdorf. Hier wohnt Aylin Mehlhase, die erste Schopsdorferin, die in Genthin zur Schule ging. Die Sechstklässlerin wollte ihren Mitschülern mal ihr Dorf zeigen. Einer, der das Dorf ebenfalls gut kennt, ist Genthins Bürgermeister Thomas Barz. Der Schopsdorfer bewies Talent als Heimatkundelehrer, klärte über Genthin auf und zeigte den Schülern die Fienerdörfer Tucheim, Paplitz und schließlich Schopsdorf. Dort war die Klasse zu Gast im Gewerbegebiet bei der Firma "Landmaschinen Vertrieb Altenweddingen". Es gab eine spannende Führung mit Maschinenquiz. Im Gemeindezentrum in Schopsdorf stärkten sich die Schüler nach einer ausgiebigen Schneeballschlacht mit frisch gebackenen Waffeln. Anschließend gab es die Zeugnisse.