Brandenburg (rpe) l Es ging alles schnell mit Ausschreibung und Anmeldung für eine neue Ausstellung. Die 47 Stellflächen, in diesem Jahr noch bis in das Fontanezimmer des Brandenburger Theaters erweitert, waren schnell vergeben. Die Künstler kommen aus Berlin, dem Spreewald, der Prignitz, Brandenburg, Rathenow oder Dresden. Das Foyer des Großen Hauses wird für ein paar Stunden lichtes Atelier für Seelenlandschaften talentierter Maler. Von 13 bis 17 Uhr sind die Brandenburger und Gäste am Sonntag, 1. März, bei freiem Eintritt geladen: zu gucken, zu tauschen, zu kaufen.