Tucheim l Die Mitgliederversammlung des MC Fiener Tucheim war der Auftakt für ein umfangreiches Jahresprogramm. Der Vorsitzende Gerhard Paruschke verdeutlichte den Anwesenden den immensen Aufwand: "Es ist eine organisatorische und technische Herausforderung für den Vorstand und seine Mitglieder."

Der Verein zählt derzeit 69 Mitglieder, 48 besitzen die ADAC-Karte und sieben sind aktive Enduro-Fahrer. "Das Jahresangebot muss sich mit seinen Veranstaltungen besonders darauf einstellen", so der Vorsitzende. Deshalb überwiegen gesellige und freizeitsportliche Angebote, die geeignet sind, die Interessen in einem Altersspektrum von 16 bis 74 Jahren abzudecken. Die vergangene Saison verlief zufriedenstellend, resümierte der Vorsitzende.

Er freute sich, dass der Verein drei neue Mitglieder in seinen Jahren begrüßen konnte.

Höhepunkt der Saison ist für jedes MC-Mitglied die traditionelle Tucheimer ADAC-Enduro "Rund um den Fiener". Zum 46. Mal soll diese am letzten Wochenende im September 2015 als "Internationales Deutsches Enduro-Championat" veranstaltet werden. Gerhard Paruschke: "Hier sind alle im Einsatz zum Ansehen der Fiener-Region und seiner Motorradgeländefahrt."

Viele ehrenamtliche Helfer jedes Jahr dabei

Da der MC Fiener diese Motorradgeländefahrt personell nicht allein bewerkstelligen kann, sind sehr viele ehrenamtliche Helfer und Unterstützer notwendig. Diese konnten bei allen bisherigen Enduros nicht nur aus Tucheim und Paplitz gewonnen werden.

"Sie finden es toll, bei dieser deutschlandweit bekannten Großveranstaltung aktiv dabei zu sein. Für ihre verantwortungsvolle Teilnahme sind wir ihnen besonders dankbar", so der Vorsitzende. Die Helfer werden unter anderem als Ehrengäste zur traditionellen Dankeschönveranstaltung eingeladen. Zu einem gesellschaftlichen Höhepunkt Tucheims wird sich die 1050-Jahr-Feier vom 12. bis 14. Juni gestalten. Gerhard Paruschke: "Wir werden im großen Festumzug dabei sein und auf dem Festplatz am Jugendfreizeitzentrum mit einem Geschicklichkeits-Parcours für die jüngeren Festteilnehmer sorgen."

Für ihre langjährige verantwortungsvolle und zuverlässige Mitarbeit zum Wohle der Weiterentwicklung des Tucheimer ADAC-Ortsclubs und seiner ADAC-Enduroveranstaltung wurden Gerald Müller mit der ADAC-Ehrennadel in Silber und Marian Preuß mit der in Bronze ausgezeichnet.

Sarah Fröhndrich, Lars Hornemann und Gerhard Paruschke wurden in den Vorstand gewählt.

Öffentlichkeitswirksam ist seit einigen Jahren die Schulung der Verkehrsteilnehmer in das Jahresprogramm integriert worden. "Es konnte festgestellt werden, dass sich die Teilnehmerzahl kontinuierlich gesteigert hat, so dass wir damit fortfahren werden", erklärte Paruschke. Die nächste Schulung findet am Freitag, 20. März, um 19 Uhr im Tucheimer "Schlemmerstübchen" statt. Eingeladen sind dazu sowohl MC-Mitglieder als auch Nichtmitglieder.

Auch in diesem Jahr bleibt der Mitgliedsbeitrag stabil. Auf eine veränderte Optik müssen sich Internetnutzer einstellen. Der Verein hat seine Homepage überarbeitet.

Weitere Informationen zum Verein unter www.mc-fiener-tucheim.de.

Bilder