Malen mit Kindern und malen für Kinder - das macht der Jerichower Künstler Dr. Marian Siwek nun schon seit vielen Jahren. Nun hat er erneut der Jerichower Kita "Wirbelwind" Spendengeld vom Verlauf seiner Bilder zukommen lassen, so dass Spielzeug für draußen und eine Musikbox angeschafft werden konnten.

Jerichow l "Wer glaubt denn noch an den Osterhasen?" fragte Marian Siwek die Kinder - und die Hände gingen alle hoch. O je, jetzt nur nichts Falsches sagen! Siwek ist alles anderes als konventionell und schon gar nicht zimperlich - den Kindern erzählen, dass der Osterhase alles bringt, wenn sie nur schön artig sind? Von wegen! "Der Osterhase bringt auch nichts umsonst!" stellte er klar, und deshalb habe er eben ein bisschen geholfen. "Ich mache nämlich das, was ihr macht: Ich male Bildchen, und für diese Bildchen bekomme ich ein bisschen Geld, und dafür schenke ich euch etwas", erklärte er die Sache kindgerecht. Er wolle das auch weiter so machen, "bis der letzte Jerichower ein Bild von mir hat!" Und dann gibt es ja auch noch die Touristen, die schon manches Siwek-Bild erworben haben. "Das reicht schon von Süd-Korea über die Schweiz bis England und weiter", erzählte er nicht ohne Stolz.

Egal ob vom Osterhasen oder nicht - die Kinder haben sich mächtig gefreut und das Spielzeug gleich ausprobiert. Ein großer Traktor mit Hänger ist dabei, und mehrere Schubkarren mit Werkzeug dazu wurden gleich benutzt, um die Wege auf dem Kita-Gelände zu säubern und das Zusammengefegte wegzufahren.

Insgesamt konnten Kita-Leiterin Elke Lehmann und das Team vom Kindergartenbereich 864 Euro ausgeben: 324 Euro für das Spielzeug und 540 Euro für eine Musikanlage mit Mikrofon und allem drum und dran. "Sonst haben wir uns die immer mal von der Schule ausgeborgt", berichtete Elke Lehmann.

Das Geld stamme von Verkäufen bei der Ausstellung in der Sparkasse Genthin, die dort nach dem Umbau mit verschiedenen Künstlern organisiert wurde, berichtete Siwek. Zur Zeit seien einige Bilder von ihm in einer Ausstellung in Burg im Landratsamt zu sehen - und auch zu erwerben. Weiterhin sei es immer möglich, bei ihm Bilder in Auftrag zu geben, gern auch zu bestimmten Anlässen, "um die Spendenkasse wieder aufzufüllen", betont Marian Siwek.

Großartige Unterstützung habe er auch vom Team der Jerichower Sparkasse. "Die Leute können ihre Spenden für die Bilder dort direkt einzahlen."

Neu: Künstlergespräch monatlich ab 15. April

Nun plant Marian Siwek schon wieder etwas Neues für Jerichow und die Region: Ab Mitte April will er ein Künstlergespräch etablieren, das - wenn genügend Interesse da ist - einmal im Monat stattfinden soll. Dazu sei jeder Interessierte willkommen, der gern über Bilder und das, was sie aussagen, reden möchte - "frei von der Leber weg..."

Erster Termin ist Mittwoch, 15. April, 19 Uhr im Jagdzimmer der Gaststätte Lucke. Freuen würde sich Siwek darüber, bereits im Vorfeld zu erfahren, ob es Interessenten gibt. Eine Anmeldung ist also erwünscht, aber nicht Bedingung. Wer mag, kann auch spontan dazukommen.

Kontakt: Marian Siwek, Telefon 039343/589999