Genthin (spö) l Die Hauptwege des Genthiner Friedhofes - ihr Zustand ist in den vergangenen Monaten wiederholt zum Gegenstand heftiger Kritik geworden - werden instand gesetzt. Der erste Schritt dazu ist ein Beschluss des Hauptausschusses, in dem er sich für die Ausführung in einer sogenannten ungebundenen Bauweise ausspricht.

Die Verwaltung legte den Ausschussmitgliedern drei Varianten vor, so dass sie eine Auswahl zwischen einer Gestaltung mit Betonsteinpflaster (veranschlagte Kosten 55.000 Euro), mit hochwertigem Betonsteinpflaster (veranschlagte Kosten 70.000 Euro) oder in einer sogenannten ungebundenen Bauweise unter Verwendung von Schlemmsand (veranschlagte Kosten 14.000 Euro).