Parey l Die Badesaison kann kommen: In Parey ist wieder alles dafür vorbereitet. Wie schon seit mehreren Jahren hatte Harald Birmuske, Gemeinderats- und Ortschaftsratsmitglied, zur Strandreinigungsaktion am beliebten Badeteich "Gladows Loch" aufgerufen - und diesmal sind dem Aufruf noch mehr Pareyer als sonst gefolgt.

Zu den Helfern gehörte auch Ortsbürgermeisterin Nicole Golz. Sie freut sich, dass neben den Pareyern, die seit vielen Jahren immer wieder an der Aktion teilnehmen und denen, wie sie betont, einmal mehr ein herzliches Dankeschön gebühre, diesmal auch etliche Jugendliche anwesend waren. Die Initiative, dass die jungen Leute hier ebenfalls mit anpacken sollten, war vom Elbe-Pareyer Jugendhaus ausgegangen, und sie fand erfreuliche Resonanz.

Ebenso wie in den letzten Jahren waren auch drei Taucher der "Edelkrebse" behilflich und haben insbesondere Geäst aus dem Wasser geholt, an das man mit einfachen Gummistiefeln nicht herankam.

Vor der Aktion sind bereits 40 Tonnen Kies angefahren und breitgeschoben worden. "Wir bedanken uns bei den Unterstützern, die mit Material und mit schwerem Gerät halfen", sagt Nicole Golz. Insgesamt seien im Zusammenhang mit der Reinigungsaktion in den vergangenen Jahren 200 Tonnen Sand und Kies auf den Strand gebracht worden, damit das Baden an "Gladows Loch" auch weiterhin Spaß macht, berichtet die Ortsbürgermeisterin.

"Vor Ort gibt es auch wieder eine neue Mülltonne, denn die alte Tonne wurde gestohlen", fügt Nicole Golz an, appelliert aber gleichzeitig an die Bürger, trotzdem ihren Müll am besten mit nach Hause zu nehmen. "Nur den freiwilligen Helfern ist zu verdanken, dass auch während der Saison die Tonne geleert wird", betont sie. Wer seine Abfälle vom Picknick am Badestrand selbst entsorgt, könne den fleißigen Helfern ein wenig Arbeit abnehmen.