Schopsdorf (bsc) l Ende Januar wurden entlang der Landesstraße 52 in Schopsdorf Ahornbäume gefällt. Da dafür keine Genehmigung bei der Unteren Naturschutzbehörde vorlag, stellte der Landtagsabgeordnete Dietmar Weihrich (Grüne) eine Kleine Anfrage an die Landesregierung. Deren Antwort aus dem Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr liegt nun vor. Daraus geht hervor: Das Fällen der Bäume war rechtens, eine Genehmigung und eine Beteiligung der Bürger nicht erforderlich. Zur Fällung sind insgesamt 25 Bäume an der L 52 vorgesehen. Die Bäume sind etwa 80 Jahre alt. Von diesen wurden im Januar bereits 13 Bäume gefällt. Dies steht im Zusammenhang mit dem Ausbau der Landesstraße 52. Ersatzpflanzungen sind geplant. Für die Grünen ist das ganze dennoch ein "starkes Stück", so Nils Rosenthal.