Burg/Genthin (da) l Zu zwölf Einsätzen mussten die Feuerwehren des Landkreises am Dienstag während des Unwetters mit Hagel in der Genthiner Region ausrücken. Unter anderem schlug ein Blitz in einem Haus in der Freiheitstraße in Mützel ein. Dabei sei es glücklicherweise zu keinem Feuer gekommen, teilte der Genthiner Stadtwehrleiter Achim Schmechtig mit.

In Genthin, Bergzow, Schartau, Brettin und Burg kippten Bäume auf die Straße. Wasser im Keller mussten die Feuerwehren in Zabakuck und Genthin auspumpen. Die Genthiner Feuerwehr wurde gegen 22.35 Uhr zu ihrem letzten Einsatz gerufen, da lose Äste an einem Baum in der Keplerstraße eine Gefahr darstellten. In Genthin war die Feuerwehr mit durchschnittlich 14 Kameraden und drei Fahrzeugen im Einsatz.

Die Gemeindefeuerwehr Elbe-Parey musste auf der Bahnstrecke Magdeburg-Berlin im Bereich Hagen mehrere Äste von der Oberleitung und von den Bahnschienen entfernen. Dadurch kam es zu kurzzeitigen Störungen im Zugverkehr. "Es ist insgesamt aber nichts Schlimmes passiert", fasste Kreissprecher Henry Liebe die Lage zusammen.