Parey (sta) l Bereits im September 2014 hatte der Pareyer Ortschaftsrat ein Schreiben von Anwohnern der Schleusenstraße bekommen, worin deren katastrophaler Zustand kritisiert wird. Ratsmitglied Sven Königsmark hatte daraufhin angefragt, ob nicht eine Sanierung aus Mitteln des Hochwasserschutzes möglich wäre, da die Straße ja eine Hauptzufahrt zum Deich sei.

Im Januar hatte Ortsbürgermeisterin Nicole Golz diese Anfrage noch einmal ans Gemeindeamt weitergereicht.

Jetzt stand eine Beschlussvorlage dazu auf der Tagesordnung der Hauptausschusssitzung, der auch zugestimmt wurde. Allerdings ist die Antragsstellung nun schon erfolgt. Es musste schnell gehen, begründete Bauamtsleiterin Gabriele Panzlaff. "Wir hatten eine Anfrage ans Land gestellt, welche Möglichkeiten wir haben, und daraufhin hieß es: Dann sofort!" Bei der Antragstellung geht es um eine Bruttosumme von 359 500 Euro.