Parchen (khu) l Teilnehmerrekord bei der Karnickel-Weltmeisterschaft: Elf Mädchen und Jungen kämpfen mit ihren Kaninchen am Pfingstmontag um den Titel. Die Regeln sind schnell erklärt: Zwei Kaninchen gehen ins Rennen, welches zuerst das Ziel durchquert oder nach fünf Minuten weiter voran gekommen ist, zieht in die nächste Runde ein. So kommt es, dass Weltmeisterin Charlotte ihren Titel nicht im Sprint holt, sondern zwei Meter vor dem Ziel. Da liegt sie gemütlich und wartet, bis die Uhr runtergelaufen ist. Als es so weit ist, jubelt Charlottes Besitzerin Theresa Jung. Sie hat alles richtig gemacht, als sie ausgerechnet Charlotte für die WM aus dem Kaninchenstall ausgesucht hat. "Das war schon beim Füttern zu sehen, dass Charlotte sehr schnell werden kann", sagt die Neunjährige.