Kraftstoffdiebe sind im Jerichower Land aktiv. Wie sie vorgehen und wie man sich schützen kann, erklärt Polizeisprecher Ralph Völker in einem Gespräch mit Volksstimme-Redakteurin Anja Guse.

Volksstimme: Wie oft wurden in den vergangenen Jahren Diesel und Benzin gestohlen?

Ralph Völker: 2009 haben wir 47 Fälle im Jerichower Land registriert, im vergangenen Jahr waren es 41. Dabei wurde der Kraftstoff nicht nur aus Autos und Lkw gestohlen, sondern auch aus Garagen.

Volksstimme: Wie gehen die Diebe an Fahrzeugen vor?

Ralph Völker: Es gibt verschiedene Methoden. Zum einen werden Schlauch und Kanister genutzt. Dabei saugen die Diebe den Kraftstoff an und zapfen in so ab. Oder aber sie bohren ein Loch in den Tank und fangen das Benzin oder den Diesel mit einem Behälter auf.

Volksstimme: Wie kann man sich vor Diebstählen dieser Art schützen?

Ralph Völker: Lkw sollten möglichst auf einem gesicherten Betriebsgelände abgestellt werden. Auch das Parken an beleuchteten Straßen ist empfehlenswert. Wer eine Garage hat, sollte diese Nutzen.