Genthin (mla). Die Marina, das Preußenhaus in Mützel und das Revierkommissariat sind drei Beispiele, die auf den gestern installierten Ortsplänen im Genthiner Stadtgebiet neu berücksichtigt worden sind. "Der Vorgänger ist sechs Jahre alt gewesen. Da wurde es Zeit für einen Neuen", sagte Marina Conradi von der Tourist-Info. Die neuen Pläne wurden in Kooperation mit einem Magdeburger Verlag erstellt. Drei verschiedene Varianten gibt es. Den größten Ortsplan findet man seit Donnerstagnachmittag auf dem Genthiner Bahnhofsvorplatz. Eine etwas kleinere Version ist in der Marktsäule auf dem Marktplatz untergebracht worden. Auch in der Tourist-Info und in der Stadtverwaltung helfen die neuen Ortspläne weiter. An der Finanzierung beteiligte sich ein Genthiner Beherbergungsbetrieb. Den restlichen Betrag steuerte der Fremdenverkehrsverein Genthin zu. Der Verlag berechnete nur die Produktionskosten. Die Pläne sind aus einer UV-beständigen Folie für den Außenbereich gefertigt. Bei all der Freude über die Neuerung waren an den Schaukästen aber nicht die mutwilligen Beschädigungen wie Kratzer, Dellen und Schmierereien zu übersehen.