Genthn (cbi). "Ekelhaft!", "Widerlich!", "Unzumutbar!", "Sollen wir in diesem Dreck leben?", "Sollen Kinderwagen und Rollatoren mit Mist an den Rädern nach Hause fahren?" Das sind nur einige Äußereungen und Fragen, die die Volksstimme-Lokalredaktion am Wochenende erreichten. Es geht um die Große Waldstraße in Altenplathow, vielmehr um den Hundekot, der da liegt.

Viele Anwohner machten am Wochenende ob dieser Verschmutzung ihrem Ärge am Volksstimme-Lesertelefon Luft. Und wirklich: Die Große Waldstraße sieht streckenweise aus wie ein großes Hundeklo. Man muss Slalom laufen, um nicht in die Haufen zu treten. Das untere Foto gibt nur einen kleinen Eindruck wieder, es gibt noch unappetitlichere Aufnahmen.

Die Anwohner fragen sich, warum das Ordnungsamt nicht vor Ort ist und diesem unhygienischen Treiben ein Ende setzt. "Wenn man mal die Parkuhr vergessen hat, bekommt man sofort ein Knöllchen, aber um diesen Dreck kümmert sich niemand", so ein Anwohner. "Traut sich das Ordnungsamt nicht an die Halter der Hunde heran?", fragt eine Anwohnerin. Die Volksstimme gibt die Frage an das Ordnungsamt weiter.

Bilder