Burg (ck). Helga Ostermeier ist eine aktive Seniorin. Seit 15 Jahren kommt die hilfsbereite Burgerin zwei- bis dreimal wöchentlich auf die Kinderstation des Medigreif- Kreiskrankenhauses Burg und steht den kleinen Patienten als "Spieltante" zur Verfügung.

Als Dank für dieses großartige ehrenamtliche Engagement überreichte die Chefärztin der Klinik für Kinder und Jugendmedizin, Dr. med. Edelgard Holleck, Helga Ostermeier vergangene Woche vor dem versammelten Stationsteam einen großen Blumenstrauß. Spielen, das heißt vor allem Hilfe beim Basteln. Zusammen mit Christa Köppe, der Erzieherin der Kinderstation und Vorsitzenden des gemeinnützigen "Burger Förderkreises Kind im Kinderkrankenhaus", lässt sie sich immer wieder neue Bastelideen einfallen.

Hunderte von kleinen Patienten werden sich dankend an die liebevollen Bastelstunden mit ihrer Spieltante erinnern. Viele haben beim Spielen und Basteln ihre Beschwerden und Schmerzen vergessen und sind so vielleicht etwas schneller wieder gesund geworden. In dieser Hinsicht ist die ehrenamtliche Betreuungstätigkeit von Helga Ostermeier auch für das Stationsteam immer wieder eine große Hilfe.

Aber nicht nur für Kinder, sondern auch für andere Patienten ist ein solches zusätzliches ehrenamtliches Betreuungsangebot vielfach nützlich und hilfreich. Das Kreiskrankenhaus Burg und die Kliniken in Zerbst und Neindorf würden gern weitere engagierte Bürger für eine ehrenamtliche Betreuungstätigkeit gewinnen. Wer mithelfen möchte, dass kranke Menschen den Krankenhausaufenthalt besser bewältigen, der kann sich gern in der Personalabteilung des Krankenhauses unter der Telefonnummer (0 39 21) 96 10 09 melden.