Genthin (spö). Eine 19-jährige Frau aus Genthin ist gestern gegen 7 Uhr schwer verletzt an der Halbschrankenanlage Eichenweg von einem Lok-Fahrer gefunden worden, dessen Lok sie jedoch nicht erfasst hatte. Das Opfer wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Berliner Klinikum gebracht.

Wie Bianca Etzold von der Bundespolizeiinspektion Magdeburg auf Volksstimme-Anfrage sagte, hielten die Ermittlungen zu dem Vorfall an. Es sei derzeit noch völlig unklar, ob es sich um einen versuchten Suizid oder um einen Unfall handele.