Parey. So richtig frühlingshaft war das Wetter ja nicht diese Woche, aber die Kinder der Johanniter-Kita Sonnenschlößchen in Parey schien das wenig zu stören. Sie feierten ihr Frühlingsfest trotzdem und trugen die frohen Farben aus ihren Räumen auch hinaus auf den noch grauen Spielplatz, schmückten Sträucher mit bunten Krepppapierbändern, tobten und lachten.

Mit einem Tag der offenen Gruppen hatten sie das Fest vorbereitet, berichtete Heike Lütge, stellvertretende Kita-Leiterin. Dabei hat Karin Ehrenbrecht, Erzieherin im Ruhestand, wieder tüchtig geholfen. In der Kinderküche wurden gemeinsam Klopse gebraten. Auch Lutz Steller war ehrenamtlich dabei, er hat Wäscheständer für die Kita gebaut.

Ganz viel gebastelt haben die Kinder auch: Frühlingsblüten mit Kerze als Tischschmuck, Marienkäfer aus angemalten Steinen, bunte Schmetterlinge aus "Klatschbildern" und eine tolle Frühlingskollage.

Das Fest begann mit einem selbst zubereiteten Frühstücksbüfett, das anschließend kräftig geplündert wurde. Knäckebrot, Fruchtquark, Kräuter- quark und Kräuterbutter, Stullengesichter mit Gemüse, ein Schlemmerhaus nur aus Gemüse. "Die Kinder lernen dadurch, dass gesundes Frühstück auch lecker sein kann", erklärt Heike Lütge diese Aktion, die bei den Kindern sehr gut angekommen ist.

Danach folgten Aktivitäten in den Gruppen: Es wurden Sonnenblumen ausgesät, Lieder gesungen, Rätsel gelöst und vieles mehr.

Der Ausflug nach draußen war wegen des Regens diesmal nur kurz, aber die Kinder sind sonst täglich auf dem Spielplatz und zu Spaziergängen unterwegs und freuen sich nach so viel Vorbereitung darauf, nun auch in der Natur den Frühling begrüßen zu können.

Bilder