Wenn die Kinder der Kita "Gänseblümchen" aus Kleinwusterwitz als Hasen verkleidet das Lied von der "Henne Trude" singen und zum Abschluss ein dreifaches "Gut Zucht" wünschen, sind sie auf einer besonderen Veranstaltung zu Gast: Am Sonnabend feierte der Kleintierzuchtverein Klitsche-Stremme sein zehnjähriges Bestehen.

Neuenklitsche. Über 40 Mitglieder zählt der Verein. Auch befreundete Vereine und ortsansässige Wehren hatten Vertreter zum runden Geburtstag geschickt. Im Verein werden 13 Kaninchen- und 28 Geflügelrassen gezüchtet", so Alfons Rauer bei seiner Eröffnungsrede. Die Mitglieder können auf viele Zuchterfolge zurückblicken, und der Vereinsvorsitzende betonte, dass alle einen Preis verdient hätten. Für ihre 10-jährige Mitgliedschaft wurden Inge und Rene Bialk, Ute Wusterhaus, Sebastian Wust, Thomas Strauß, Ramona Nitsche, Petra Lippelt sowie Ute und Fritz Lichtenberg ausgezeichnet. Die Verdienstnadel in Bronze wurde an Katrin Wust überreicht.

Auch dem Vorsitzenden wurde diese Auszeichnung zuteil. Harald Stärke bekam die Verdienstnadel sogar in Gold verliehen. Er hätte auch für seine gute Nachwuchsarbeit einen Pokal verdient. Sein Enkel Daniel Bölke verstärkt den Verein seit Sonnabend als jüngstes Mitglied. Er bekam bei seiner feierlichen Aufnahme vom Vorsitzenden ein Kuschelkaninchen geschenkt. Damit hatte Alfons Rauer den Geschmack des Jungen getroffen: "Kaninchen sind meine Lieblingstiere, darum bin ich auch im Verein. Hühner finde ich aber nicht so gut." Rauer gab ihm mit auf den Weg: "Pass auf, dass die Hasen groß und dick werden."

Der Vorsitzende freute sich, die Vereinsmeister 2010 begrüßen zu können. In der Geflügelzucht holte Ronny Lippelt vor seinem Vater Armin den Titel. Dritter wurde Thomas Strauß. Vereinsmeister in der Kaninchenzucht wurde Armin Lippelt.

Bilder