Genthin. Der Frühling kommt mit großen Schritten - gestern ein sonniger Vorgeschmack. Während in vielen Gärten schon emsig gearbeitet wird, scheinen beispielsweise die Rabatten in unserer Stadt noch im festen Winterschlaf zu liegen. Dort rührt sich keine Hand. Fällt die Frühjahrsbepflanzung in diesem Jahr aus? Müssen die Genthiner und ihre Gäste auf eine blühende Farbenpracht verzichten?

"Die Haushaltslage der Stadt ist bekanntlich sehr angespannt", erläutert Dagmar Turian, Bauamtsleiterin. "Trotzdem haben wir den Fachbereich Finanzen gebeten, ob es verwaltungsintern eine Möglichkeit gibt, die finanziellen Mittel für eine vernünftige Bepflanzung zu bekommen. Den Antrag auf Mittelfreigabe haben wir gestellt, eine Entscheidung wird in Kürze erwartet."

Antrag liegt vor, entschieden ist nichts

Dass es die Mittel momentan aus der Stadtkasse noch nicht gibt, ist noch nicht dramatisch, denn der lange Winter hat die Pflanzzeit nach hinten verlagert, in manchen Böden ist auch noch leichter Frost. Bei den finanziellen Mitteln, die gebraucht werden, handelt es sich übrigens um eine Größenordnung von 300 bis 400 Euro.

Was passiert, wenn die Stadtkämmerei das Geld nicht "findet", bleiben die einst bunten Ecken wie in der Friedensstraße, vor der Bibliothek oder auf dem Marktplatz, dann ohne die blühenden Farbtupfer? "Das möchten wir nicht", sagt Dagmar Turian. "Die 1400 Stiefmütterchen, die die Mitarbeiter des Bauhofs in der Vergangenheit in die Erde brachten, haben das Stadtbild schon belebt."

Wenn sich die Hoffnung allerdings zerschlagen sollte, "wünsche ich mir, dass die Einwohner der Stadt beispielsweise in ihren Vorgärten wieder für Blumen sorgen", so die Bauamtsleiterin. "Auch wäre es wunderbar, wenn beispielsweise die vielen engagierten Kleingärtner der Stadt uns Blumenzwiebeln oder Stiefmütterchen kostenlos zur Verfügung stellen würden. Die Kollegen des Bauhofs sorgen dann dafür, dass die Blumenspenden einen schönen Platz bekommen. Auch über Firmen, Unternehmen, Sportgemeinschaften und Vereine, um nur einige Beispiele zu nennen, die für ein schöneres Genthin Blumenspenden beim Bauhof kostenlos abgeben, würden wir uns freuen und wären dankbar", versichert Bauamtsleiterin Turian.