Genthin. Ein Kuckuck, Trolle, Mädchen mit Blumenkränzen im Haar, viele leuchtend gelbe T-Shirts mit lachendem Gesicht und einem Notenschlüssel aufgedruckt - die Mädchen und Jungen, die ges-tern in das Gemeindehaus der St. Mariengemeinde stürmten, waren kostümiert und bester Laune. "Wie singen hier schöne Lieder", ruft Anna. "Ja, die machen Spaß", nickt Marten. "Ich singe ganz gern", lacht der Vierjährige.

Er und seine Spielkameraden der Kindertagesstätte "Sonnenschein" präsentierten gestern Vormittag in der St. Mariengemeinde vor Senioren ein wunderbares Frühlingsprogramm. Die hatten zuvor den Gottesdienst besucht und freuten sich jetzt auf das Zusammensein mit den Vier- bis Sechsjährigen. "Das ist unser Kinderchor, er hat zwölf Mitglieder, und wir proben einmal im Monat", sagt Erzieherin Anke Lübke, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Kerstin Sommer das Programm begleitete. Und das, was die Kinder zum Besten gaben, konnte sich wirklich hören lassen. Da gab es beispielsweise das Lied von den Trollen und viele Lieder, die die Senioren sicher schon ihren Kindern vorgesungen haben. "Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder" beispielsweise oder auch der "Kuckuck und der Esel".

Viel Applaus gab es für die kleinen Sonnenscheine, die oft bei festlichen Gelegenheiten auftreten.

Bilder