Burg (da). Sonnenschein bei leichter Windbrise - so war das Wetter beim Projekttag der 10. Klasse. Beste Voraussetzungen also für den Besuch der Schüler der 10. Klasse der Europaschule "Carl von Clausewitz" aus Burg beim Logistikbataillon 171 in der Clausewitz-Kaserne. "Seit vielen Jahren unterstützen die Jugendoffiziere und der Wehrdienstberater aus Magdeburg die Carl von Clauswitz Schule bei diversen Vortragsveranstaltungen", erzählt Schulleiter Jürgen Scholz. In diesem Jahr wurde zusätzlich auch die Kaserne vor der "eigenen Haustür" besucht.

Jürgen Scholz und Birgit Timme, die Sozialkundelehrerin, initiierten diesen Projekttag. Begleitet und ermöglicht wurde dieser Tag durch den Jugendoffizier Hauptmann Schuster und den Wehrdienstberatungsoffizier Oberleutnant Kleine aus Magdeburg sowie durch Soldaten der 6. Kompanie der Logistiker aus Burg.

Hierfür wurde ein vielfältiges Programm geboten. "Dieses reichte von der Gesprächsrunde mit Soldaten, bis hin zu einer Präsentation der Einsatzfahrzeuge vom Motorrad der Militärpolizei bis zum Schwerlasttransporter", berichtet Leutnant Steffen Scholz, Presseoffizier des Logistikbataillons. Auch die Grundausbildungskompanie wurde besucht. Hier bekamen die Schüler nicht nur einen Einblick in die "gute Stube" der Soldaten, sondern konnten sie auch beim körperlich fordernden Überwinden der Hindernisbahn begleiten.

Weitere spannende Einblicke und noch einige Highlights mehr können auch alle anderen interessierten Burger am 28. Mai zum Tag der offenen Tür von 9 bis 17 Uhr in der Clausewitz-Kaserne erleben.