Genthin (spö). Bobby, ein achtjähriger Schäferhund-Collie-Mischling erlangt mediale Bekanntheit. Herrchen Wolfgang Giese aus Altenplathow hatte den Rüden als Filmhelden für die Serie "Die pfiffi & Co. piep-show" bei "Hier ab vier" angemeldet. Dem MDR-Team um Frank Schmidt erschien die Bewerbung interessant und gestern stand es zu Dreharbeiten vor der Haustür.

Seit gestern wird in der Sendung über die Dauer von vier Wochen täglich ein Haustier mit ungewöhnlichen Eigenschaften in einem Zwei-Minuten-Beitrag vorgestellt. Die Zuschauer entscheiden dann über ein Voting per Ted zunächst über den Wochensieger und letzlich über den Gesamtsieger. Der wird am 17. Juni beim Tag der offenen Tür des MDR in Leipzig geehrt.

Bobbys großer Fernsehauftritt ist für die nächste Woche geplant. Dass Bobby mit seinem Herrchen die Jagdkanzel hinaufklettern soll, ließ die Fernsehleute auf den Altenplathower Vierbeiner aufmerksam werden. Kameramann Frank Rothmann fragte bei seiner Ankunft Wolfgang Giese dennoch vorsorglich, ob denn Bobby geduldig genug sei, um mehrmals die Leiter hoch und runter zu klettern. Der Altenplathower konnte ihm die Ängste nehmen: "Der klettert so lange, bis er auf seine Zunge tritt", beruhigte er den Fernsehmann.

Als es dann ans Filmen ging und Bobby seinen Platz auf den von Wolfgang Giese selbst gebauten Kleintraktor nahm, war Rothmann voller Staunen: "Der verzieht keine Miene". Das Kamerateam drehte die Fahrt von Herrchen und Bobby zur Jagd und natürlich Bobbys Markenzeichen, sein Aufstieg zum Hochsitz, den er voller Geduld immer wieder lupenrein hinlegte. Das MDR-Team war voll des Lobes: "Das ist echt stark", sagte Redakteur Frank Schmidt.

 

Bilder