Brettin (spö). Fünf kleine Schlossgeister trieben in der Nacht zum Sonnabend in der Kita Brettin ihr Unwesen. Mit ausdrücklicher Erlaubnis ihrer Erzieherinnen. Pauline Meiler, Lara Barthel, Mia Lucht, Phillip Manhold, Domenik Reinke und John Wegner durften sich als zukünftige Schulkinder einen gemeinsamen Wunsch erfüllen. Etwas Besonders, nicht Alltägliches. Kita-Leiterin Ilona Kreitling stellte einen erlebnisreichen Tag im Magdeburger Zoo, eine Fahrt in die Brandenburger "Rappelkiste" oder eine Übernachtung in der Kita zur Abstimmung. Mehrheitlich setzte sich dann die Übernachtung in der Kita, untergebracht in dem ehemaligen Schloss des Dorfes, durch.

Bevor für die Kita-Kinder nach der Sommerpause der Schulalltag beginnt, durften sie an diesem späten Abend noch einmal richtig durchstarten. Treffpunkt war um 18 Uhr. Leiterin Ilona Kreitling kochte zunächst Nudeln, die dann gemeinsam verspeist wurden. Bei Spielen und dem Vorlesen einer Geschichte wuchs dann die Neugier auf die Nachtwanderung. Ilona Kreitling hatte zum Vorlesen eine Geschichte ausgesucht, die von Fledermäusen erzählte. "Ich bin mir sicher, dass wir auf unserer Nachtwanderung auch auf Fledermäuse stoßen werden", bereitete sie die Kinder auf den Rundgang vor.

Nach der Nachtruhe in der Kita, bei der mit größter Begeisterung das bequeme Bett daheim gegen ein Schafsack eingetauscht wurde, stand auf dem Programm des neuen Tages ein gemeinsames Frühstück mit den Muttis.