Güsen (sta). Eine große Überraschung war dieses Fest und zugleich auch eine Premiere: Erstmals wurde in dieser Größenordnung mitten auf dem Marktplatz in Güsen gefeiert. Möglich war das, weil auch das angrenzende Gelände, insbesondere die Wiese hinterm Jugendklub, mit einbezogen werden konnte. So er- freulich wie der attraktive Festplatz war auch die Zahl der Mitwirkenden und der Besucher: Von Anfang an war der Platz voller Menschen.

Das gelang natürlich vor allem dadurch, dass der Festumzug hierher führte. Denn auch der Umzug war schon sehr stattlich: Mehrere Feuerwehren unterstützten die Güsener Kameraden dabei, hatten auch zahl- reiche Fahrzeuge mitgebracht, wobei der auf Hochglanz geputzte "Opel Blitz", Baujahr 1943, der Oberheinsdorfer Feuerwehr die Attraktion war.

In der Mitte des Marktplatzes traten Jagdhornbläser, Kita- und Grundschulkinder sowie die "Minis" von Germania auf. Später entdeckten die Kinder all die Attraktionen auf dem Fest, die Feuerwehr und Vereine sowie "Haus des Waldes" ihnen boten. Die Erwachsenen hatten vor allem mit der "Jazz-Polizei" viel Spaß und verfolgten auch die Vorführungen der Wehr.

   

Bilder