Halberstadt l Zwar kommen die Abrissarbeiten in der Kühlinger Straße in Halberstadt aus Sicht der Verantwortlichen gut voran - die Polizei schlägt mit Blick auf unvernünftige Fußgänger jedoch Alarm. Hintergrund sind Abbrucharbeiten am Eckhaus im Kreuzungsbereich Kühlinger Straße/Heinrich-Julius-Straße. "Aufgrund dieser Arbeiten gibt es in den nächsten Tagen Einschränkungen für die Fußgänger", sagte Uwe Raugust, Verkehrstechniker im Polizeirevier Harz. Die Passanten müssten, um sicher am Gefahrenbereich vorbeigeleitet zu werden, einen kleinen Umweg über die gegenüberliegende Seite der Heinrich-Julius-Straße nehmen. Das würden bislang einige ignorieren.

"Diesen kleinen Umweg sollte im eigenen Interesse jeder nutzen", appelliert Raugust. Leider sei die Realität vor Ort eine andere: "Um irgendwie auf dem kürzesten Weg hinüber zu den Rathauspassagen zu gelangen, scheuen manche Fußgänger nicht einmal davor zurück, sich durch das Gebüsch zu schummeln", berichtet Raugust. "Ein kreuzgefährliches Unterfangen", warnt der Polizeibeamte. Zwar versuche die Baufirma mithilfe von Planen und Fangzäunen, jegliche Auswirkungen des Abrisses der alten DDR-Plattenbauten auf den angrenzenden Bereich zu vermeiden. "Gänzlich verhindern kann das aber niemand. Deshalb die vorsorgliche Absperrung, die die Fußgänger im eigenen Interesse akzeptieren sollten." Andernfalls drohe nicht nur Gefahr, sondern bei einer Polizeikontrolle durchaus ein Ordnungsgeld.

Apropos Knöllchen: Damit müssten auch die Autofahrer entlang der Kühlinger Straße rechnen. Dort ist die zeitweilig gesperrte rechte Fahrspur zwar mittlerweile wieder freigeben - die Parkbuchten am Fahrbahnrand sind nach Raugusts Worten aber noch passé. "Hier gilt im Prinzip dasselbe wie für die Fußgänger: Beim Abriss und dem Zerkleinern der Betonelemente können die Mitarbeiter der Abbruchfirma nicht garantieren, dass absolut keine Steine oder Staub auf das angrenzende Gelände geraten und dort beispielsweise Autos beschädigen", sagt Raugust. Wenn die Fahrzeuge auf eindeutig gesperrten Abstellflächen stünden, könnte es im Zweifelsfall versicherungsrechtliche Probleme geben.

Wie lange die Halberstädter rund um die Kühlinger Straße noch mit Einschränkungen leben müssen, ist noch unklar. Das Eckhaus zur Heinrich-Julius-Straße soll voraussichtlich bis zum Ende dieser Woche verschwinden. Die Abrissarbeiten insgesamt sind gegenwärtig bis maximal April genehmigt.