Dardesheim (mhe) l Während des Dardesheimer Neujahrsempfangs wurde zugleich der Umweltpreis 2013 ausgewertet. Acht Preisträger können sich über finanzielle Zuschüsse für ihre Investitionen in die Umwelt freuen.

Erste Plätze wurden gleich drei Mal vergeben. Preisträger sind der Dardesheimer Jürgen Schrader, der auf seinem Haus eine moderne Solarstromanlage installiert hat, Eike Borchers aus Dardesheim, der eine Ölheizung durch eine Pelletheizkesselanlage ersetzt hat, sowie Daniela Freise und Meinolf Hohmann aus Badersleben. Sie haben eine Erdwärmepumpe installiert sowie den Anschluss einer Solaranlage zur Trinkwassererwärmung vorbereitet.

Ein zweiter Preis ging an Anton Prothmann für den Bau einer Solarstromanlage. Der Baderslebener hatte bereits 2010 an dem Wettbewerb um den Umweltpreis teilgenommen, damals mit einer Solarthermieanlage. Dritte Preise gingen an zwei Vereine. Der Heimatverein Badersleben wird so für Erhaltungsmaßnahmen an der Bockwindmühle unterstützt und der Förderverein "Zwischen Huy und Bruch" für sein Wanderwegekonzept im Huy. Evelyn Keune erhielt den vierten Preis für eine Gartensolardusche.

Der Dardesheimer Verein Harz-Regenerativ-Druiberg bekam einen Sonderpreis für seine Konzeption zur Umgestaltung der Straßenbeleuchtung im Ort auf hellere und sparsame LED-Lampen. Die ersten Leuchten sind in der Bahnhofstraße installiert worden.