Halberstadt (je) l Die Gastronomen der Kreisstadt wollen sich Gehör im Rathaus verschaffen. Dafür haben sie am ersten Weihnachtsfeiertag 2013 sogar symbolisch für fünf Minuten in ihren Gaststätten die Lichter ausgeschaltet. Daraufhin hat Oberbürgermeister Andreas Henke (Linke) zum Gespräch am Dienstagvormittag eingeladen. Andreas Henke, Fachbereichsleiter Dr. Michael Haase und Mitarbeiter aus dem Bereich Stadtplanung haben vergeblich auf die Vertreter der Initiativgruppe Halberstädter Gastronomen gewartet, informiert Ute Huch. Laut der Sprecherin der Stadtverwaltung habe Henke gesagt: "Es ist sehr bedauerlich, dass der Termin ohne Absage seitens der Initiativgruppe geplatzt ist." Und: "Zumal die Terminkalender ohnehin sehr gefüllt sind."

"Aus privaten Gründen konnte ich nicht ins Rathaus", informiert Andre Berei, Vertreter der Initiativgruppe, auf Volksstimme-Nachfrage. Warum das dem Oberbürgermeister nicht per Telefon mitgeteilt werden konnte, bleibt dahingestellt.

OB signalisiert weiterhin Gesprächsbereitschaft

Dennoch bietet das Stadtoberhaupt weiterhin seine Gesprächsbereitschaft an und verweist darüber hinaus auf einen Termin am 17. Februar, um 18.30 Uhr in der Kaffeerösterei Löper, zu dem die Gewerbetreibenden der Altstadt einschließlich aller Gastronomen eingeladen wurden. Im Mittelpunkt dieser Gesprächsrunde steht die Gestaltungssatzung der Stadt. Anliegen der Gesprächsrunde ist es, die Interessen der Gewerbetreibenden in der Altstadt mit den Zielen der Gestaltungssatzung, die Identität der Altstadt als historischen Standort zu erhalten und zu schützen, in Einklang zu bringen und die Attraktivität des Stadtbereichs zu steigern.

Die Gastronomen in Halberstadt fordern, dass die Gastronomie Bestandteil des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes wird. Außerdem kritisieren sie die sogenannte Zeltgastronomie, die den Gaststätten unnötig Konkurrenz mache. Vielmehr müssten die bestehenden Betriebe in der Stadt, die eine große Vielfalt bieten und an denen auch Arbeitsplätze hängen, erhalten werden, fordern die Initiatoren.