Halberstadt (je) l Erfreuliches aus dem Standesamt im Rathaus Halberstadt: Die Geburtenzahlen sind 2013 im Vergleich zum Vorjahr leicht angestiegen. 654 neue Erdenbürger haben in der Stadt das Licht der Welt erblickt (Vorjahr 559). Davon waren 327 kleine Halberstädter. Die Schere zwischen Geburten und Todesfällen klafft allerdings noch weit auseinander. Immerhin sind 762 Personen verstorben (2012 waren es 687), von denen 606 in Halberstadt lebten, heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus Halberstadt.

Die Hitliste bei den beliebtesten Vornamen führen wie im Vorjahr Marie, Sophie und Ben an. Neu hinzugekommen ist bei den Mädchen Charlotte sowie Luca und Paul bei den Jungen.

Die Einwohnerzahl der Kreisstadt sank von 41 647 im Jahr 2012 auf 41 537 (Stichtag 31.12.). Davon entfallen auf die Kernstadt 35 798 Einwohner (35846) und auf die Ortsteile Aspenstedt 497 (510), Athenstedt 373 (374), Emersleben 636 (645), Klein-Quenstedt 620 (627), Langenstein 1863 (1877), Sargstedt 694 (708) und Ströbeck 1056 (1060).

188 Paare haben sich 2013 in Halberstadt das Ja-Wort gegeben, darunter vier gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften.