Quedlinburg (dl) l Dramatische Sekunden hat eine 21-jährige Ballenstedterin am Montag an einem Bahnübergang in Quedlinburg erlebt. Laut Polizei übersah sie gegen 5.20 Uhr eine geschlossene Schranke, durchbrach den Schrankenbaum und landete im Gleisbett. Beim Versuch, die Gleise rückwärts zu verlassen, beschädigte die Frau eine weitere Schranke. Sie und die 20-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Die Polizei beziffert den Schaden auf 15 000 Euro.