Langenstein/Blankenburg (jmü) l Drei Schwerverletzte hat eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei am Sonntagmorgen gefordert. Wie das Harzrevier mitteilte, wollten Beamte um 5.15 Uhr in Langenstein einen Opel kontrollieren. Der Fahrer ignorierte die Aufforderung zum Anhalten trotz eingeschalteten Blaulichts und Martinshorns und versuchte über die Bundesstraße 81 zu flüchten. In der Hasselfelder Straße in Blankenburg kam der Wagen in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Gartenzaun und fuhr gegen eine Hauswand. Alle drei Insassen im Alter von 28, 18 und 17 Jahren wurden schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht. Durch den Aufprall fing das Auto im Motorraum Feuer, das durch die Polizeibeamten sofort gelöscht werden konnte. Die drei Insassen wurden gerettet und bis zum Eintreffen der Rettungskräfte versorgt. Gegen den 28-jährigen Fahrer wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung, fahrlässiger Körperverletzung und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.