Halberstadt (je) l Die Kreisstadt hat sich auf der größten Tourismusbörse der Welt präsentiert. "Erfolgreiche Messetage liegen hinter uns", berichtet Christiane Strohschneider, Chefin der Halberstadt Information, von der Internationalen Tourismusbörse (ITB).

"Auf positives Echo stößt der Reiseführer ,Reisen für alle`".

Christiane Strohschneider, Chefin der Halberstadt-Information

Es habe gute Gespräche gegeben mit den Schwerpunkten Domschätze, Cage-Orgelprojekt und Harzrundreisen. "Auf positives Echo stößt der Reiseführer `Reisen für alle`. Neben Individualgästen fragten vor allem kleine Reiseveranstalter, die diese Zielgruppe bedienen", informiert sie weiter. Erstmals habe es auch allgemeine, Halberstadt betreffende Reiseanfragen von Veranstaltern aus dem russisch sprechenden Raum gegeben.

In der Analyse des Tourismusbarometers des Ostdeutschen Sparkassenverbandes sind die Übernachtungen in Sachsen-Anhalt um drei Prozent zurückgegangen. Halberstadt liegt dabei über dem Landesdurchschnitt mit einem Minus von 0,9 Prozent bei den Übernachtungen. Nach Meinung von Christiane Strohschneider "ein gutes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass die Medienberichterstattung das Hochwasser auch in den Harz gebracht hat, nur ausgewählte Marketingkampagnen realisiert wurden und wir kein eigentliches Themenjahr im Sinne der Landesmarketingsäulen hatten".

Unbedingt hervorzuheben sei die Notwendigkeit der Präsenz und Aktualität im Bereich der neuen Medien, so die Tourismusfachfrau. "Hier ist Halberstadt gut aufgestellt, um dem veränderten Buchungsverhalten gerecht zu werden und um neue Zielgruppen und Marktanteile zu sichern."

Eine aktuelle Neuigkeit ist eine Mobile Booking-App, die in die HalberStadt-App eingebaut worden ist. "Das bedeutet, dass von sofort an der Gast direkt sein Bett am Smartphone buchen kann", informiert die Tourismusleiterin aus Halberstadt stolz.