Das Jubiläum der Dardesheimer Beachparty verspricht bunt zu werden: Neonfarben werden die zehnte Auflage der Veranstaltung dominieren. Ausrichter sind auch dieses Mal die Vereinsmitglieder von "Rock im Mai".

Dardesheim l Grell pinker Nagellack, giftgrünes Shirt, blauer Rock, leuchtend orangefarbene Hose - Mut zur Farbe und wilden Kombinationen a la 1980er Jahre ist am Wochenende in Dardesheim gefragt. Denn am Sonnabend, dem 15. März, ist es wieder soweit: Der Verein "Rock im Mai" richtet die Beachparty in der Reithalle aus. Mitten im Frühjahr wird dann wieder mit Flipflops an den Füßen und bunten Cocktails in der Hand getanzt.

Wir haben uns gegründet, um das kulturelle Leben in Dardesheim wieder anzukurbeln."

Eike Borchers, Verein "Rock im Mai"

Seit zehn Jahren gibt es nun schon diese verfrühte Möglichkeit, um seine Sommerkleidung zu entstauben. "Die Ursprungsidee war eigentlich, eine Möglichkeit zu finden, unser Mai-Festival zu finanzieren", erinnert sich Eike Borchers. Er gehört zu den rund 45 Mitgliedern des "Rock im Mai"-Vereins und berichtet: "Wir haben uns gegründet, um das kulturelle Leben in Dardesheim wieder anzukurbeln". Mit offensichtlichem Erfolg, hunderte Feierlustige kommen auf ihre Einladung jedes Frühjahr nach Dardesheim. "Damit hätten wir gar nicht gerechnet. Schon beim ersten Mal wurde die Party sehr gut angenommen. Jedes Jahr kommen wieder Nachfragen, ob es eine Neuauflage gibt", so Borchers.

Zwischen 18 und 45 Jahre alt sind seine Mitstreiter. Dementsprechend richten sich ihre Veranstaltungen an ein vorrangig junges Publikum. So kommen Liebhaber von Rockmusik bei einem jährlichen Festival auf ihre Kosten. Bei der zehnten Auflage gibt es eine Besonderheit. "Zu unserem Jubiläum haben wir das Festival in den August verschoben", teilt Eike Borchers mit. Grund dafür ist die Hoffnung auf besseres Wetter. "In den letzten Jahren hatten wir echt Pech: Regen, Kälte, Nebel ... Hoffentlich wird es nun besser", so der Mitorganisator.

Hauptaugenmerk der Veranstalter liegt in den kommenden Tagen jedoch auf der Beachparty mit dem Motto "Wir feiern neon". Für Musik sorgen gleich zwei DJs: Timo und Florian Paetzold. Letzterer wurde durch seine Neufassungen von Liedern wie Philipp Poisels "Ich will nur" und Helene Fischers "Atemlos durch die Nacht" bekannt. "Musikalisch wird für jeden Geschmack etwas dabei sein", verspricht Eike Borchers.

Unterstützung bei der Ausrichtung der Feier erhalten die Organisatoren von Dardesheimer Vereinen. "Der Zusammenhalt im Ort ist sehr gut. Man unterstützt sich gegenseitig, leiht sich Dinge aus", betont Eike Borchers. So übernehmen Kameraden der freiwillige Feuerwehr die Brandwache während der Veranstaltung und helfen vorher, die Leitungen für die Wasserversorgung zu installieren. Die Speisenversorgung am Abend übernehmen wieder die Sänger des Männerchors.

Die Beachparty findet am Sonnabend, dem 15. März, ab 20Uhr in der Reithalle Dardesheim statt. Bis 22 Uhr ist Happy Hour. Einlass ist ab 18 Jahren.