Halberstadt (sc) l Frank Aedtner ist der neue Chefarzt der Medizinischen Klinik im Ameos-Krankenhaus St. Salvator in Halberstadt. Vor Kurzem wurde er offiziell in sein Amt eingeführt. Mit dabei waren Krankenhausleitung, Chefärzte, Stationsleitungen und ehemalige Mitarbeiter des Krankenhauses sowie niedergelassene Ärzte.

"An meinem ersten Tag hier im Krankenhaus vor über 35 Jahren habe ich Betten geputzt", berichtete der heutige Chefarzt bei seiner Antrittsrede, wie Krankenhaussprecherin Katja Stützer mitteilte. Bereits nach wenigen Praktikumstagen im damaligen Bezirkskrankenhaus habe er die Leidenschaft zum Arztberuf entwickelt und ihm sei rasch klar gewesen, dass er sich für ein Medizinstudium bewerben wird. Seine Eltern, die stolz an der Einführungsveranstaltung teilnahmen, waren beide Tierärzte, hätten ihm aber empfohlen doch ein "richtiger" Arzt zu werden, berichtete der Halberstädter. Er studierte in Leipzig und promovierte an der Universität Magdeburg. Seit Kindertagen ist der 50-Jährige mit dem Halberstädter Krankenhaus verbunden, denn dort absolvierte er nicht nur sein berufsvorbereitendes Praktikum und arbeitete als Assistenzarzt, sondern erblickte auch das Licht der Welt.

Aedtner ist Facharzt für Innere Medizin sowie Facharzt für Nephrologie und schloss Ende 2013 eine Ausbildung zum Diabetologen erfolgreich ab. Er bietet außerdem Sprechstunden in der hausärztlich-internistischen Praxis des Ameos Poliklinikums Halberstadt an.

"Dr. Aedtner ist mit Leib und Seele Halberstädter", sagte Prof. Dr. Klaus Begall in seinem Grußwort zur Vorstellung des neuen Chefarztes. Aedtner engagiert sich privat in der Arbeitsgruppe "Altstadt" im Kuratorium Stadtkultur Halberstadt. Außerdem leitet er in Zusammenarbeit mit seinen Kollegen in seiner Freizeit fünf Herzsportgruppen und die Selbsthilfegruppe für Bluthochdruck-Betroffene.