Das Evangelische Kirchspiel Wegeleben hat sein Sommerprogramm bekannt gegeben. Große Bedeutung kommen der Bibelwoche und der Amtseinführung von Pfarrer Arnulf Kaus zu.

Wegeleben l Die frohe Botschaft zuerst - Pfarrer Arnulf Kaus bleibt den Gläubigen des Kirchspiels Wegeleben erhalten. Bislang war er im Rahmen seiner Entsendungszeit tätig. "Zwar bin ich schon seit vier Jahren hier im Dienst, allerdings bislang sozusagen auf Probe", erklärt der Pfarrer gegenüber der Volksstimme. "Nach Ende der Entsendungszeit habe ich mich auf die Stelle beworben und wurde vom Gemeindekirchenrat gewählt." Die offizielle Zeremonie am Sonntag, dem 13. April, um 14 Uhr ist für Kaus der letzte Schritt auf dem Weg zum Pfarrberuf und für das Kirchspiel die eigentliche Wiederbesetzung der Pfarrstelle. Zu Gottesdienst und Empfang lädt der Gemeindekirchenrat daher alle Mitglieder, Weggefährten und Kollegen ein. "Die Nachricht über den Verbleib von Arnulf Kaus ist in der Tat eine frohe Botschaft für uns", bestätigt Ralph-Rainer Wenske. "Damit wurde uns ein großer Wunsch erfüllt."

Ein wichtiger Punkt ist auch die Bibelwoche, die vom 31.März bis zum 6. April im Kirchspiel stattfindet. Sie wird mit einem regionalen Gottesdienst am Sonntag, dem 30. März, in Großalsleben eröffnet. Wie schon beim Weltgebetstag kommt auch hier Ägypten große Bedeutung zu. "Ein Großteil der thematisierten Geschichten spielt sich in diesem Land ab", weiß Kaus "Denn Joseph und seine Brüder lebten dort."

"Die Nachricht über den Verbleib von Arnulf Kaus ist in der Tat eine frohe Botschaft für uns."

Ralph-Rainer Wenske, Vorsitzender des Gemeindekirchenrates

Die Woche umfasst sieben Bibelgespräche in drei Orten das sind Emersleben, Wegeleben und Groß Quenstedt. Fünfmal abends, einmal nachmittags und einmal am Sonntagvormittag treffen sich die Gläubigen. Die einzelnen Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. "Im Sommer haben wir viele Ereignisse geplant, mit denen wir den gewohnten Rhythmus von Gottesdienst und Gebet abwechseln und bereichern wollen", sagt Wenske. "Jubelkonfirmationen finden in Wegeleben am 3. Mai und in Harsleben am 11. Mai statt." Am 18.Mai stellt die Lyrikerin Christel Trausch in der Groß Quenstedter Laurentiuskirche ihr neues Buch vor. Am 25. Mai reist eine Delegation des Kirchspiels zum Partnerschaftstreffen nach Niedergrenzebach. "Am Kindertagswochenende vom 31. Mai bis 1. Juni wollen wir mit den Kindern spielen, singen und feiern", blickt Arnulf Kaus voraus.

Die feierliche Einsegnung der fünf diesjährigen Konfirmanden Anna Brinkmann, Hanna Godisch, Helge Gröning, Louisa Nowak und Silas Friese findet am Pfingstsonntag, dem 8. Juni, in Emersleben statt. Den Vorstellungsgottesdienst gibt es am 4. Mai in Groß Quenstedt. "Am 15. Juni haben wir die Region zu Gast in Wegeleben, und zwar zu einem Chortreffen", meint Pfarrer Kaus. "Am 28. Juni feiert Emersleben das Gemeindefest mit einem Orgelkonzert, das im Rahmen des Rühlmannfestivals stattfindet."

Die Groß Quenstedter laden am 13. Juli zum Sommerfest in den Pfarrgarten ein. Zum Ende des Sommers plant das Kirchspiel einen Gemeindeausflug mit einer Busreise. "Wir fahren am 30. August mit dem Bus nach Grimma bei Leipzig, feiern eine Andacht in der Frauenkirche und sehen uns die Stadt an", stellt Wenske die geplante Tour vor. "Anschließend reisen wir ins nahe gelegene Höfgen, wo wir zu Mittag einkehren und nach Belieben die Wehrkirche oder die technischen Schauanlagen sowie Schiff- und Wassermühle besuchen können."

Pfarrer Kaus, der aus Grimma stammt, wird bei dieser Gelegenheit einige interessante Details und Anekdoten zu erzählen haben. "Zurück geht es entweder mit der Fähre und dann zu Fuß vorbei am Kloster Nimbschen oder mit dem Muldeschiff", schwärmt der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates weiter. Interessenten können sich schon jetzt dafür anmelden. "Auskünfte dazu gibt es in unserem Gemeindebüro in Emersleben zu den bekannten Öffnungszeiten", äußert sich Wenske.

Infos zum Evangelischen Kirchspiel Wegeleben finden sich im Internet unter www.kirchspiel-wegeleben.de.