Halberstadt (dl) l Beamten der Bundespolizei ist im Bahnhof Halberstadt ein mit Haftbefehl gesuchter Mann ins Netz gegangen. Wie Behördensprecherin Romy Gürtler mitteilte, machte am Sonntag gegen 7 Uhr ein Bahnmitarbeiter eine Streife der Bundespolizei auf eine Person aufmerksam, die im Bahnhof vor einer Bäckerei-Filiale auf dem Boden lag und schlief. Der 51-jährige Mann wurde von den Bundespolizisten kontrolliert. Beim Abgleich der Personalien wurde festgestellt, dass aufgrund eines Haftbefehls der Staatsanwaltschaft Hannover nach dem Mann gefahndet wurde. Gesucht wurde er wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Deshalb sollte er 997 Euro zahlen oder ersatzweise 90 Tage ins Gefängnis. Da der Mann die Geldstrafe zahlen konnte, wurde er gegen 10 Uhr aus dem Gewahrsam entlassen. Ein zuvor durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,74 Promille.