Die Dingelstedter Luftsportfreunde warten nicht nur ungeduldig auf die Fliegersaison sondern bereiten auch ihr 10-jähriges Jubiläum vor. Es soll am 5. Juni gefeiert werden.

Dingelstedt. Die Mitglieder des Luftsportvereins Dingelstedt bereiten sich zurzeit auf das zehnjährige Gründungsjubiläum ihres Vereins vor. Es soll am Sonntag, dem 5. Juni, mit dem traditionellen Flugplatzfest begangen werden, kündigte der Vorsitzende des Vereins Klaus Bögelsack an. Zu diesem Tag werde auch eine Fotoausstellung des Fotografen Ulrich Schrader in der Halle am Flugplatz vorbereitet. Dazu würden unter anderem Luftbilder aus der Region gehören. Weitere Einzelheiten für den nächsten Flugtag sollen bei der Jahreshauptversammlung Anfang Mai besprochen werden. Die 30 Vereinsmitglieder haben zehn Ultraleicht- und Kleinflugzeuge im ihrem Dingelstedter Hangar am Pfingstgras untergestellt. Für 2011 sei wieder eine größere Investition am Objekt vorgesehen, informierte der Vorsitzende. "Unser Feuerlöschteich braucht nach zehn Jahren eine neue Folie", erläuterte er.

Die vorige Saison habe angesichts der Witterung einen Negativrekord mit sich gebracht, bedauerte Bögelsack: "Mit 472 Starts hatten wir die geringste Anzahl innerhalb der vergangenen zehn Jahre". In manchen Jahren habe die Statistik über 800 Starts auf dem Dingel-stedter Flugplatz registriert. Von September 2001 bis Februar 2002 baute der Verein seine Halle und seit März 2002 ist der Flugbetrieb offiziell in den Fliegerkarten eingetragen. Die bisherigen Wintertage habe die Bahn gut überstanden. "Die Kälte macht uns nichts aus, da trägt die Luft sogar besser", erläuterte Bögelsack. Nur bei geschlossener Schneedecke müsse der Flugbetrieb ruhen. Jetzt warten alle Luftsportfreunde ungeduldig auf den Beginn der neuen Saison.

Bilder