Mitglieder des Bogensportvereins Bode-Selke-Aue haben an einem Vorbereitungsturnier in Chemnitz für die Europameisterschaft erfolgreich teilgenommen.

Hedersleben l Der Vorsitzende, Holger Wilhelm, die Trainerin, Kathrin Dreßler sowie Leiv-Adrian Dreßler und als Gastschütze und Deutscher Meister, Hannes Hecht, gingen in Sachsen für die Vorharzer an den Start. Geschossen wurde an zwei Tagen nach den Regeln des Internationalen Feldbogenverbandes.

Am ersten Wettkampftag mussten die Schützen den Parcours mit 28 Zielen bei extrem widrigen Wetterbedingungen - es herrschte Schneefall und Dauerregen - bezwingen. Am zweiten Tag wurden sie aber vom Wetter und dem ausgezeichneten Parcours durch den Wald um Rabenstein verwöhnt. Dieses und die gute Vorbereitung im Bogenschützenverein Bode-Selke-Aue sorgten dann auch für ausgezeichnete Ergebnisse.

Erste Plätze belegten Kathrin Dreßler (Bowhunter unlimited, Erwachsene) mit 524 von 560Ringen, Leiv-Adrian Dreßler (Bowhunter unlimited, Junioren) mit 536 von 560Ringen und Hannes Hecht (Barebow, Junioren) mit 392 von 560Ringen. Den zweiten Platz belegte Holger Wilhelm (Freestyle Recurve limited, Erwachsene) mit 524 von 560Ringen.

Der Vorsitzende äußerte sich gegenüber der Volksstimme sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen. "Die Veranstaltung kann man als optimale Vorbereitung für die Europameisterschaften in Frankreich ansehen", sagte Wilhelm. "Mit den gezeigten Leistungen liegen wir durchaus im guten Vorderfeld."