Thale l Nachdem die Hexen der Walpurgisnacht den Hexentanzplatz wieder verlassen haben, setzen die Macher im Harzer Bergtheater auf ein buntes Programmangebot für die diesjährigen Sommerfestspiele.

Erstmals unter neuer Leitung mit Michael Weber als Geschäftsführer und Ronny Große als Veranstaltungsmanager, habe es bereits vorab eine engere Abstimmung zwischen den Hauptpartnern Nordharzer Städtebundtheater, dem Freien Theater Harz und dem Theater Fairytale gegeben. "Es ist gelungen, mit einer einheitlichen Plakatgestaltung an die Öffentlichkeit zu gehen und so `Unsere gemeinsamen Sommerfestspiele` zu präsentieren", sagt Michael Weber.

Mit mehr als der Hälfte aller Vorstellungen sei das Nordharzer Städtebundtheater auch in diesem Jahr wieder der Hauptakteur am Berg. Bevor er das Programm vorstellt, lobt Intendant Johannes Rieger den spürbaren Schulterschluss unter den Protagonisten. Mit "Pippi auf den sieben Meeren" habe man sich zu einer Wiederaufnahme entschlossen, weil Pippi Langstrumpf von Astrid Lindgren so überaus beliebt sei. Die Premiere wird hier am Donnerstag, 29. Mai, um 11 Uhr stattfinden.

"Nach einem Jahr Ruhe werden wieder Vampire aus dem Sarg steigen."
- Ronny Große, Theaterleiter

Die große "Evita" hat bereits Bergtheatertradition und war 2001 erfolgreich. Eine neue Inszenierung des Rock-Musicals mit Regina Pätzer in der Hauptrolle feiert am Sonnabend, 21. Juni, um 19.30 Premiere. Johannes Rieger ist fest davon überzeugt, dass auch die Operette ihren Platz haben müsse, die er scherzhaft als "sehr lebendige Leiche" bezeichnet. Die "Gräfin Mariza" von Emmerich Kalman wird auf den Berg kommen und feiert ihre Premiere am Sonnabend, 31. Mai, um 15 Uhr. "Wir wagen auch das große Schauspiel", kündigt Johannes Rieger an, das Schauspielensemble habe Mut zum "Sommernachtstraum". Schließlich begehe die Welt 450 Jahre Shakespeare, und wenn ein Klassiker am Berg funktioniere, dann dieser. Der Sommernachtstraum hat am Sonnabend, 14. Juni um 19.30 Premiere. Einmalig wird es für alle Freunde der Oper eine Operngala geben "Feuer des Südens" am Sonnabend, 5. Juli, 19.30 Uhr.

Zum Freien Theater Harz gehören eine Gruppe von Schauspielern, die einst direkt zum Harzer Bergtheater gehörten und seit 2009 als Freies Theater auftreten. Mit "Arsen und Spitzenhäubchen" für Erwachsene präsentieren die Mimen um Klaus Heydenbluth eine rabenschwarze Komödie. Die Premiere wird am Sonnabend, 2. August, um 19.30 Uhr stattfinden. "Tintenherz" ist der Titel eines bekannten Romans von Stephanie Meyer, eine adaptierte Fassung des Buches hat Klaus Heydenbluth familientauglich umgeschrieben und bereits im vergangenen Jahr auf die Bühne gebracht. Tintenherz hat am Dienstag, 29. Juli, um 11 Uhr Premiere.

Draculas Auferstehung im Bergtheater

Mit Ronny Große sitzt nicht nur der Leiter des Bergtheaters, sondern auch der künstlerische Leiter des Theaters Fairytale am Tisch. "Nach einem Jahr Ruhe werden im Bergtheater wieder Vampire aus dem Sarg steigen", kündigt Große an. "Dracula das Grusical" hat am Freitag, 11. Juli um 20 Uhr Premiere. Große setzt auf neue Darsteller und verspricht mehr Effekte. Erstmals wird es mit "Mein Freund Wickie" echte Wikinger im Bergtheater geben. Das Musical für Familien feiert am Sonntag, 25. Mai, um 15 Uhr Premiere und wird die Saison eröffnen.

Ergänzt wird die Vielzahl von Stücken durch die "Schatzinsel", die vom Landestheater Eisleben gezeigt wird und am Dienstag, 26. August um 11 Uhr Premiere hat.

Naturwunder, Musicalnacht und Konzerte

Peter Nitschke von der Firma Fliesen Schreiber sitzt für die Initiative "Kultur für die Region" am Tisch. Hier haben sich Kunden und Geschäftspartner aus dem Harz zusammengeschlossen, die durch die Förderung der Kultur die Region stärken und attraktiver machen wollen. Mit dem Sonderkonzert "Johannes Oerding" wird einer der Aufsteiger des vergangenen Jahres am Freitag, 15. August, um 20 Uhr auftreten.

Weitere Veranstaltungen wie eine Multivisionsshow "Naturwunder der Erde", eine "Musicalnight" und Konzerte mit Ute Freudenberg, "Marshall und Alexander", den "Amigos" oder "Das GlasBlasSing Quintett" werden die Sommerfestspiele abrunden.

Das vollständige Programm, Änderungen, Ergänzungen, Onlinebuchungen im Internet unter www.tickets.bodetal.de