Dedeleben l Gleich geht es los. Cordula Lüddecke rückt sich noch einmal Bauch und Glatze zurecht, und dann beginnt er schon, der "Theaterbesuch" mit den Theaterdamen aus Vogelsdorf. Der legendäre Karl Valentin hatte einst mit Lisl Karlstadt große Erfolge gefeiert, zum Lachen sind die beiden schrulligen Alten auch heute noch. Sie haben Theaterkarten geschenkt bekommen. Diese bringen das Paar völlig durcheinander. Und als sie endlich so weit sind, um loszugehen, stellen sie fest, dass die Vorstellung erst morgen ist.

Das Zelt, das die Mitglieder des Heimatvereins im Pfarrgarten Dedeleben aufgebaut haben, ist voll, die Gäste amüsieren sich.

Nach der Aufführung inspizieren viele das Museum, das Neuheiten aufweist. Zum Beispiel Karten vom Kiebitzdamm über den Großen Bruch, die in einer Sonderausstellung gezeigt werden. Uwe Krebs erklärt, dass die älteste der Karten aus der Bronzezeit stamme und das Gebiet zwischen Elm und Bruch zeigt. Auch über die Schiffbarmachung des großen Graben im 16. Jahrhundert weiß Hobbyhistoriker Krebs Einiges zu berichten.

Bilder