Sargstedt l Aus diesem Grund organisierte sie einen Arbeitseinsatz im Garten der Kindertagesstätte "Holzbergwichtel" in Sargstedt. Die Schüler wurden dabei tatkräftig von der Garten- und Landschaftsbaufirma von Kathrin Schmalz unterstützt. Der Meister der Firma, Matthias Kopf, zeigte den Schülern, wie man ausschachtet und fachmännisch Rasenkantensteine sowie Pflanzsteine setzt. Andere Schülergruppen übten sich im Anlegen von Gemüsebeeten und Sträucherecken. "Sowohl die kleinen Holzbergwichtel, als auch deren Eltern haben sich über das Engagement der Schüler in der naturverbundenen Betreuungseinrichtung gefreut", berichtet Ivonne Kopf. "Die Kindergartenkinder können die Pflanzen beim Wachsen beobachten, lernen dabei etwas über Pflanzenpflege und können dann im Sommer ihr eigenes Gemüse direkt vor der Kindergartentür ernten."

Max Riechert, Enrico Rückborn und Philip Reichelt legten mit hohem körperlichem Einsatz, aber auch mit viel Freude und Willenskraft, einen Barfußpfad an. Dazu schachteten sie zuerst den Boden aus. Mit Unterstützung vom Fachmann wurden Pflanzsteine im Boden verlegt, die anschließend mit Sand, Steinen, Korken und Moos gefüllt wurden.

Die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte freuen sich schon jetzt darauf, im Sommer ihr eigenes Gemüse zu ernten: Paprika, Gurken, Tomaten, Salat und Radieschen wachsen dank des tatkräftigen Einsatzes von Gisele Ziron und Steven Reinicke direkt vor der Kindergartentür im eigenen Garten.

Komplettiert wird das Frischeangebot mit dem von Jeanny Funke angelegtem Kräuterbeet. Hier wachsen Zitronenmelisse, Salbei, Schnittlauch und Oregano. Fabian Büttner und Daniel Berei pflanzten verschiedene Beerensträucher ein.

Reni Deppner, Anna Krause, Pauline Bärtl und Leonie Kopf packten fleißig mit an. Mit Kinderschaufeln füllten sie die Schubkarre mit Erde und brachten sie zu den Gemüsebeeten.