Am kommenden Sonnabend ist es soweit, der neue Kinderspielplatz in Wegeleben wird offziell eröffnet. Die Initiatoren veranstalten ein Fest für die Kinder und die Unterstützer.

Wegeleben l Die beiden Wegelebener Stadträte Ursula Witt und Werner Maus stehen derzeit im Vorbereitungsstress. Am Sonnabend um 14 Uhr wird ihr großes Projekt, die Errichtung eines Kinderspielplatzes im Gunderslebener Weg, offiziell abgeschlossen. Dann sollen sich die Pforten des schmucken Platzes, der mit nagelneuen Spielgeräten ausgestattet ist, endlich öffnen.

"Wir sind schon ganz gespannt, wie der Spielplatz von den Kindern aufgenommen wird", sagt Ursula Witt im Gespräch mit der Volksstimme. "Die Vorbereitungen, die Umsetzung des Projektes und die Planung der Eröffnungsfeier haben Kraft gekostet. Wenn wir dann aber in die strahlenden Kinderaugen blicken können, hat sich der Aufwand gelohnt, und wir sind glücklich."

Das Interesse ist bei den kleinen Bewohnern der Stadt riesengroß, das war schon in der Schlussphase des Aufbaus zu bemerken. Die Kinder turnten schon fleißig an den Geräten herum, so dass Bürgermeister Hans-Jürgen Zimmer (CDU) eine Sperre bis zur Eröffnung aussprechen musste. "Ich freue mich auch, wenn der neue Platz gut genutzt wird", meint Zimmer dazu. "Erst nach der Abnahme können wir die Kleinen bedenkenlos an die Spielgeräte lassen. Am Sonnabend ist es ja soweit."

Das inzwischen umzäunte Gelände bietet mittlerweile alles, was das Kinderherz begehrt. Klettergerüste, eine Wippe, eine Rutsche laden zur Benutzung ein. Eine Finnhütte hat ebenfalls Platz auf dem Gelände gefunden. "Dort können sich Kinder und ihre Eltern bei einem Regenschauer unterstellen", erklärt Ursula Witt. "Es ist am Ende sehr viel mehr geworden, als wir zu Beginn geplant haben. Das ist auch gut so."

Die Geräte hatten die Initiatoren bei der Internetaktion "Platz da" gewonnen. Den Aufbau und die Arbeiten hat die Stadt Wegeleben unentgeldlich übernommen. Den Zaun und den Sand sponserten Firmen der Region, sogar Grünanpflanzungen wurden von ihnen vorgenommen. Der Spielplatz ist ein großes Gemeinschaftswerk und kündet von der Unterstützung, die Initiatoren und die Kinder von vielen Seiten erhalten haben.

Ursula Witt und Werner Maus haben viele Einladungen verschickt, um bei der am Sonnabend geplanten Eröffnung noch einmal persönlich Dank sagen zu können. "Auch die Kinder sollen wissen, wer ihnen bei der Errichtung des Platzes alles geholfen hat", merkt Ursula Witt abschließend.