Halberstadt (sc/sr) l Um 21.45 Uhr waren 15 von 29 Wahlbezirken für die Stadtratswahl ausgezählt. Spitzenreiter ist Daniel Szarata (CDU) mit 1901 Stimmen, gefolgt von Dr. Detlef Eckert (Linke) 712 Stimmen. SPD-Spitzenkandidat Jens Müller kommt auf 554 Stimmen, bei den Bündnisgrünen ist Kristine Paul stärkster Stimmenfang mit 189 Stimmen. Für BUKO wird Henning Rühe in den Stadtrat einziehen mit 488 Stimmen, Holger Werkmeister holt für die FDP 347 Stimmen. Bester ÖDP-Kandidat ist Jens Rehmann mit 170 Stimmen. Guido Spillecke von der Emerslebener Wählergemeinschaft bekommt 215 Stimmen. Dieter Kühn von der Bürgerstimme Halberstadt bekommt 141 Stimmen. Einzelbewerber Winfried Fricke aus Aspenstedt gewinnt 251 Stimmen.

In Langenstein erhält Jürgen Meenken (CDU) die meisten Stimmen: 495, gefolgt von Ursula Kirste 238. Holger Werkmeister (FDP) erhält 202 Stimmen, bei er Freien Wählergemeinschaft ist Cordula von Rhade stärkste Kandidatin mit 80 Stimmen.

In Aspenstedt gewinnt Rüdiger Müller (CDU) 153 Stimmen, gefolgt von Ralf Kirchhoff (107). Ullrich-Horst Breitschuh holt für BUKO 98 Stimmen.

In Sargstedt kann Mike Wegener (CDU) mit 172 Stimmen die meisten Wähler von sich überzeugen. Christdemokrat Bernhard Daldrup folgt mit 162 und Kai Fünfhausen (Linke) mit 108.

Spitzenreiter im Schachdorf Ströbeck ist Sozialdemokrat Jens Müller (254). Udo Odenbach (CDU) erhält 154 Stimmen, Fabian Dörge (SPD) 127.

Hubertus Baer (CDU) erhält in Klein Quenstedt die meisten Kreuze (265). Ihm folgen die Parteifreunde Ulrich Heucke (146) und Thomas Tunsch (68).

In Emersleben kann sich der Spitzenkandidat der Emerslebener Wählergemeinschaft (EWG), Guido Spillecke, mit 214 Stimmen durchsetzen, gefolgt von Roland Hiersemann (EWG, 142). Christdemokrat Hagen Godisch erhält 129 Stimmen.

Die Ergebnisse aus Athenstedt liegen um 22.20 Uhr noch nicht vor.